BonneChance Unternehmensberatung für Sanierung, Restrukturierung & Insolvenzgestaltung

Regelinsolvenz beantragen - so geht es richtig

Die Regelinsolvenz ist – im Gegensatz zur Verbraucherinsolvenz – ein allgemeines Insolvenzverfahren, das bei Selbstständigen und Unternehmen angewandt wird. Eine Regelinsolvenz kann für natürliche Personen wie Einzelunternehmer oder Freiberufler, sowie für juristische Personen (z.B. GmbH) beantragt werden.

Bei Einzelunternehmern und Freiberufler ist besonders zu beachten, dass es keine Trennung gibt zwischen dem Vermögen bzw. den Schulden des Unternehmens und dem Vermögen bzw. den Schulden des Unternehmers.

Das bedeutet, dass ein Einzelunternehmer für die Schulden aus seiner Selbstständigkeit auch mit seinem gesamten persönlichen Vermögen haftet.

Schulden und Vermögen sollten immer in ihrer Gesamtheit erfasst und betrachtet werden.

Wir helfen Ihnen, die wichtigsten Schritte in der richtigen Reihenfolge zu gehen.

Die Regelinsolvenz ist – im Gegensatz zur Verbraucherinsolvenz – ein allgemeines Insolvenzverfahren, das bei Selbstständigen und Unternehmen angewandt wird. Eine Regelinsolvenz kann für natürliche Personen wie Einzelunternehmer oder Freiberufler, sowie für juristische Personen (z.B. GmbH) beantragt werden.

Bei Einzelunternehmern und Freiberufler ist besonders zu beachten, dass es keine Trennung gibt zwischen dem Vermögen bzw. den Schulden des Unternehmens und dem Vermögen bzw. den Schulden des Unternehmers.

Das bedeutet, dass ein Einzelunternehmer für die Schulden aus seiner Selbstständigkeit auch mit seinem gesamten persönlichen Vermögen haftet.

Schulden und Vermögen sollten immer in ihrer Gesamtheit erfasst und betrachtet werden.

Wir helfen Ihnen, die wichtigten Schritte in der richtigen Reihenfolge zu gehen.