BonneChance Schuldnerberatung & Unternehmensberatung

GmbH Haftung vermeiden - Die Pflichten des Geschäftsführers

Dem Geschäftsführer einer GmbH fällt bei Zahlungsschwierigkeiten, drohender Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung eine besondere Rolle zu, die mit der Verantwortung verbunden ist, für die Firma zu entscheiden und zu handeln. Er muss daher auch der Verpflichtung nachkommen, gegebenenfalls rechtzeitig Antrag auf Insolvenz für die GmbH zu stellen.

Ein Insolvenzverfahren wird dann stets für die GmbH beantragt, da sie eine eigenständige juristische Person ist. Der Geschäftsführer bzw. Gesellschafter als Privatperson bleibt indes unberührt.

Sofern der Geschäftsführer jedoch nicht rechtzeitig gemäß den gesetzlichen Bestimmungen handelt und Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellt, macht er sich unter Umständen für Schulden der Gesellschaft haftbar.

Dabei würde dann auch das Privatvermögen des Geschäftsführers in Mitleidenschaft gezogen werden.

Dieses Risiko kann man verringern, meist sogar ausschließen, wenn man als Geschäftsführer frühzeitig agiert.

Wir stehen Ihnen als kompetenter Ansprechpartner zur Seite und gestalten mit Ihnen einen optimalen Weg aus der Krise.